Wohltemperiert – Leseprobe


Wohltemperiert – Leseprobe

Auszug aus dem Buch „Wohltemperiert“ von Heinz Zitta, mit liebevoll gesammelten Geschichten über erlebte Ereignisse und Grenzerfahrungen bis hin zu skurrilen Zukunftsszenarien.

 

Weil Frauen gerne nachbohren

 

15 cm? Oder 20? Auf die Länge kommt es doch nicht an! Bei mir schon.

„Ich brauche mindestens 20 cm. Einen 20 cm langen Bohrer. Sonst komm’ ich nicht durch die Wand.“

Der Verkäufer im Baumarkt wirkt überfordert. Er traut mir wohl nicht zu, eine Bohrmaschine zu bedienen. Nur, weil ich keine Arbeitslatzhose anhabe? Darf er an High-Heels-Trägerinnen keine Bohrmaschinen verkaufen? Ob ihn mein Minirock zu sehr ablenkt? Als Profiverkäufer müsste er doch über den Dingen stehen. Es geht hier ums Bohren und um die erforderliche Länge des Bohrers, um sonst gar nichts.

„Da hätten wir eine besonders starke Maschine“, besinnt er sich endlich und wandert mit seinen Augen von meinem Dekolleté zurück ins Regal. „600 Watt, zwei Gänge, Sanftanlauf, mit einstellbarer Schlagzahl.“

Schlagzahl? Ich möchte niemanden schlagen, zumindest nicht mit einer Bohrmaschine. Und Sanftanlauf? Völlig unbrauchbar! Ich such’ was Kräftiges, keine Maschine zum Kuscheln.

„Zum Vorbohren nehmen Sie am besten dieses Teil.“

Er sagt tatsächlich Teil statt Bohrer.

„Und zum Nachbohren?“, versuche ich, ihn aus der Reserve zu locken. „Zum Nachbohren, was empfehlen Sie da?“

Der Verkäufer wird rot und seine Gesichtsfarbe passt sich der roten Lackierung der Bohrmaschine an. Wo ist er nur mit seinen Gedanken? Hat er da was missverstanden? Bernhard steht auf seinem Namensschild. Darunter Fachverkäufer. Welches Fach hat er studiert? Womit kennt er sich aus? Oder muss ich da noch nachbohren?

Ich betrachte die verschiedenen Bohrmaschinenmodelle im Regal. Die hier, diese dunkelrote, die würde gut zu meinen Schuhen passen. Ich ziehe einen Schuh aus und halte ihn gegen die Maschine. Rot zu Rot, ob sich das nicht schlägt?

Bernhard hat es wohl die Sprache verschlagen. Er starrt abwechselnd auf meinen nackten Fuß und den Schuh in meiner Hand. Dabei sollte er mir doch endlich eine Bohrmaschine empfehlen, der Herr Fachverkäufer, und einen passenden Bohrer. Das kann doch nicht so schwer sein. Oder muss ich da nochmals nachbohren?

 

 

W.H.

Bin federführend, das Projekt Buchwurm ist eine ganz persönliche Herzensangelegenheit. Schreiben bedeutet für mich, sich auf Perspektiven einzulassen, Sichtweisen anderen gegenüberzustellen oder miteinander neu zu verfassen. Schreiben bedeutet aber auch, Verflechtungen von Gedanken in der Welt von heute neu zu ordnen.

Das könnte dir gefallen

LEAVE A COMMENT

Archive

RSS Neues auf Buchwurm

  • Weihnachtliches aus Kärnten
    Weihnachtliches aus Kärnten (von Anita Arneitz) Wenn die ersten Schneeflocken in Kärnten um die Gipfel tanzen, wird es auch im Tal still um die Seen. Es ist die Zeit, wo sich die Menschen in die warme Stube zurückziehen und sich auf die Kärntner Traditionen besinnen. Barbarazweige sollen die Zukunft vorhersagen, Weihrauch Haus und Hof schützen, […]

Buchwurm auf Facebook

Es wird wieder in Ossiach geschrieben! ... MehrWeniger

Kreative-Sommer-Schreibwerkstätte im Stift Ossiach

Juli 6, 2018, 9:00am - Juli 8, 2018, 5:00pm

Nutzen Sie die kreative Sommer-Schreibwerkstätte in der CMA Carinthische Musikakademie im Stift Ossiach direkt am Ossiacher See, um gemeinsam neue Schreibtechniken auszuprobieren und in aller Ruhe ei...

Auf Facebook ansehen

Die AKADEMIE GRAZ schreibt einen Wettbewerb für Autorinnen und Autoren aus. ... MehrWeniger

Ausschreibung Literaturwettbewerb 2018

August 1, 2018, 12:00am - August 1, 2018, 11:59pm

LITERATURWETTBEWERB DER AKADEMIE GRAZ 2018 zum Thema KURZPROSA Die AKADEMIE GRAZ schreibt einen Wettbewerb für Autorinnen und Autoren österreichischer Staatsangehörigkeit aus, die das 40. Lebensja...

Auf Facebook ansehen