Weihnachtliches aus Kärnten


Weihnachtliches aus Kärnten (von Anita Arneitz)

Wenn die ersten Schneeflocken in Kärnten um die Gipfel tanzen, wird es auch im Tal still um die Seen. Es ist die Zeit, wo sich die Menschen in die warme Stube zurückziehen und sich auf die Kärntner Traditionen besinnen. Barbarazweige sollen die Zukunft vorhersagen, Weihrauch Haus und Hof schützen, während aus der Küche der süße Duft von Kletzenbrot und Reindling dringt. Gemeinsam mit Familie und Freunden werden die Wintergeister vertrieben und neue Spuren im Schnee gezogen. Manchmal auch mit Faßdauben an den Füßen.

Anita Arneitz erzählt von den alten Weihnachts- und Winterbräuchen in den Alpen und dem Zauber der Adventszeit. In den Geschichten und Gedichten spiegelt sich die Leichtigkeit Kärntens wider. Die weihnachtlich-winterlichen Rezepte verführen zum Nachmachen und stimmen auf genussvolle Momente ein.

Genauso spannend wie die lebendig verfassten Geschichten sind auch die historischen Fotos, die den Band bereichern.

 

 

 

„Kaum ein Fest ist mit so vielen Erinnerungen verbunden wie das Weihnachtsfest. Wir denken an die Aufregung vor der Bescherung in den Kinderjahren, an die Freude über ein sehnlichst erwartetes Geschenk, an Lieder, die wir im Kreis der Familie gesungen haben, an den ersten Schnee. Was gab es Schöneres, als in den Weihnachtsferien mit den Skiern einen steilen Hang hinunter zu fahren oder mit den angeschraubten Eislaufschuhen auf dem zugefrorenen Weiher seine Runden zu drehen?

Auf dem Heimweg lieferten wir uns Schneeballschlachten und naschten vor dem Abendbrot heimlich von den ersten Plätzchen … Es sind oftmals nur Momentaufnahmen, die haften geblieben sind, Augenblicke, die in ihrer Intensität bis in die Gegenwart hineinstrahlen und uns in die geheimnisvolle Weihnachtsstimmung von damals zurückversetzen.“

Anita Arneitz (Hg.)

 

 

Wer hat’s geschrieben/veröffentlicht?

Die „gstandene“ Kärntnerin Anita Arneitz wuchs in Schiefling am Wörthersee auf und lebt mit ihrer Familie noch heute am Wörthersee. Als Reisejournalistin erobert sie von Kärnten aus den Alpen-Adria-Raum. Über ihr Heimatland verfasste sie bereits mehrere Bücher, die dazu einladen, entspannte Stunden am Berg oder See zu verbringen.

ISBN 978-3-8313-2729-4

W.H.

Bin federführend, das Projekt Buchwurm ist eine ganz persönliche Herzensangelegenheit. Schreiben bedeutet für mich, sich auf Perspektiven einzulassen, Sichtweisen anderen gegenüberzustellen oder miteinander neu zu verfassen. Schreiben bedeutet aber auch, Verflechtungen von Gedanken in der Welt von heute neu zu ordnen.

Das könnte dir gefallen

Wohltemperiert

Entdecker

LEAVE A COMMENT

Wer schreibt hier

Wolfgang Hoi: Blogger, Zeilenmacher und Geschichtendenker.

Wolfgang Hoi: Blogger, Zeilenmacher und Geschichtendenker.

"Es ist mehr als nur Fantasie, die den Buchstaben innewohnt. Es ist jeder einzelne Charakter, der den Feinschliff der Verwendung erhält. In seiner Kombination unverwechselbar und konkret."

Archive

RSS Neues auf Buchwurm

  • Die Katze, sie schnurrt
    Die Katze, sie schnurrt (Ambient Sound)   „Samtig weich und anschmiegsam. Gefällt es jedoch nicht, Obacht vor den scharfen Kanten. Leise tänzelnd wenn gewollt, jedoch reich an Stimme andersrum. Das Erscheinungsbild, so grazil und mustergültig in Bewegung. Nobel ist die Ruhe aus der Übersicht, ein Pol der Gegensätze, das Spiel des Wechsels. Was sein muss, […]

Buchwurm auf Facebook

Schönes Projekt!2018 – #WasKannLiteratur

Die Österreichischen Häuser der Literatur erarbeiten ganzjährig ein engagiertes Programm. Sie laden AutorInnen, KünstlerInnen, KritikerInnen u. v. a. zu Veranstaltungen ein, führen öffentliche Diskussionen über Bücher und Themen und hinterfragen kritisch Leben und Literatur.

Im Herbst 2018 richten sich die Österreichischen Häuser der Literatur im Rahmen ihrer mitSprache direkt an das interessierte Publikum und fragen: #WasKannLiteratur.

Beteiligen Sie sich an unserem Projekt. Schreiben Sie uns, was Literatur kann.

Ab 3. September können Sie Ihre Beiträge auf www.mit-sprache.net veröffentlichen.

Wir laden Sie darüber hinaus zum bundesweiten Aktionstag der Österreichischen Häuser der Literatur: 23. Oktober 2018. Nähere Informationen hierzu folgen im September.
... MehrWeniger

2  ·  

Auf Facebook ansehen

Crime Cologne
Martin Schüller hat sein neues Buch »111 Tipps und Tricks, wie man einen verdammt guten Krimi schreibt« frisch von der Druckpresse geholt und brennt darauf, für euch zu lesen.

Am 4.10.2018 könnt ihr ihn im Rautenstrauch-Joest-Museum live erleben - und euch für euren Krimi inspirieren lassen! 📚
... MehrWeniger

3  ·  

Auf Facebook ansehen