All posts by W.H.

Im Bücherregal von Claudia Felder-Fallmann


Im Bücherregal von Claudia Felder-Fallmann Zur Person Nach dem Psychologiestudium zog es sie zuerst Richtung Behandlung. Bald jedoch erkannte Sie die Bedeutung von Gesundheitsförderung und Prävention und begann in Unternehmen psychische Gesundheit in den Fokus zu nehmen und Projekte um zu setzen. Nun ist sie hauptsächlich als Arbeits- und Organisationspsychologin, sowie als Unternehmensberaterin für Personalentwicklung

Der Wichtel und das Schwein der Waisen – Leseprobe


Der Wichtel und das Schwein der Waisen – Leseprobe Puck schloss rasch die Tür hinter sich und staunte. Salabims geheime Büche­rei hatte er noch nie zuvor betreten. Für ihn war sie immer genauso verboten gewesen wie der Zaubergarten oder die Alchimistenküche. Der Raum war bestimmt fünfzig Fuß lang, vielleicht halb so breit und bis zur

Lakeside Elements (Ambient Sound)


Lakeside Elements (Ambient Sound)   Die Länge des Tages, sie schwindet. Die Menschen, der See, Wasser und Umgebung. Die Balance der Jahreszeit. Sie läuft Gefahr, aus den Fugen zu geraten. Mit Maß hält die Natur sie zusammen. Wie aus dem Nichts, ein Zug, die Straße, Lärm der sich einfügt in die Szenerie. Nicht störend, sondern

Der Wichtel und das Schwein der Waisen


Der Wichtel und das Schwein der Waisen Das friedliche Leben von Zwergen, Elfen und anderen Bewohnern einer idyllischen Waldlichtung wird jäh gestört, als ihr magischer Talisman, das Schwein der Waisen, von Trollen gestohlen wird. Ein Orakel des Zauberers bestimmt den unbedarften Wichtel Puck und den neunmalklugen Raben Muhugin dazu, die Sau aus dem Land der

Theaterblut – Leseprobe


Theaterblut – Leseprobe „Quod me nutrit me destruit.“ (Was mich ernährt, zerstört mich.) Lebensmotto in der oberen linken Ecke des Marlowe-Porträts aus dem Jahr 1585   Textprobe aus dem historischen Roman über das faszinierende Leben Marlowes und eines weitreichenden Spionagenetzes. Entnommen aus dem Buch Theaterblut (Hg.) Rita Hausen

Theaterblut


Theaterblut Christopher Marlowe, ein erfolgreicher Theaterautor zur Zeit von Königin Elisabeth I., macht vor allem mit den Stücken „Tamerlan“ und „Faust“ Furore. Außerdem ist er Agent im weitreichenden Spionagenetz des Geheimdienstchefs Francis Walsingham. 1593 wird Marlowe vor das Krongericht zitiert. Ihm wird vorgeworfen, ein politisches Pamphlet verfasst zu haben und Häresien anzuhängen. Wider Erwarten bleibt

Komplott im Süden – Leseprobe


Komplott im Süden – Leseprobe Textprobe aus dem faszinierenden Roman von Bea Milana, über die gesellschaftlichen Zustände im Süden Europas, die auch auf realen Ereignissen beruhen. Entnommen aus dem Buch Komplott im Süden (Hg.) Bea Milana I   DIE HÖHLE

Im Bücherregal von Maria Radinger


Im Bücherregal von Maria Radinger Zur Person Aufgewachsen im elterlichen Gasthof in Steindorf am Ossiachersee. Nach Absolvierung der 5-jährigen-Tourismusakademie in Villach begann sie ihre berufliche Laufbahn im Hotelfach. Sie startete als Hausdamen-Assistentin in einem 5-Sterne-Hotel in Genf in der Schweiz und war danach 15 Jahre in der Gastronomie und Hotellerie in den Bereichen Service, Rezeption,

Wer schreibt hier

Wolfgang Hoi: Blogger, Zeilenmacher und Geschichtendenker.

Wolfgang Hoi: Blogger, Zeilenmacher und Geschichtendenker.

"Es ist mehr als nur Fantasie, die den Buchstaben innewohnt. Es ist jeder einzelne Charakter, der den Feinschliff der Verwendung erhält. In seiner Kombination unverwechselbar und konkret."

Archive

RSS Neues auf Buchwurm

  • Die Katze, sie schnurrt
    Die Katze, sie schnurrt (Ambient Sound)   „Samtig weich und anschmiegsam. Gefällt es jedoch nicht, Obacht vor den scharfen Kanten. Leise tänzelnd wenn gewollt, jedoch reich an Stimme andersrum. Das Erscheinungsbild, so grazil und mustergültig in Bewegung. Nobel ist die Ruhe aus der Übersicht, ein Pol der Gegensätze, das Spiel des Wechsels. Was sein muss, […]