Frischzellenkur


Frischzellenkur – Geniale Seiten für geniale Zeiten

Frischzellenkur soll dir im Alltag kleine Auszeiten verschaffen. Ein paar Minuten nur für dich und dein Gehirn. Auf jeder Seite findest du eine kurze Anleitung für eine Gedächtnis und/oder Schreibübung. Lies sie durch, überlege nicht, sondern probiere es einfach aus. Bring deine Gehirnzellen und Schreibmuskeln in eine gute Form.

 

Was bringt die „Frischzellenkur“ fürs Gehirn und Schreiben?

  • Schneller in den Denk- und Schreibfluss zu kommen
  • Vernetzte Denken üben
  • Spielerisch den Wortschatz vergrößern
  • Das Gehirn trainieren
  • Eigene Kreativität wieder zum Leben erwecken
  • Sachen leichter merken
  • Mehr vom eigenen Gehirnpotenzial nützen
  • Graue Zellen in Schwung bringen
  • Einfach abschalten und eine gute Zeit verbringen
  • Geistige Fitness für Schule, Beruf und Alltag

 

Frischzellenkur

 

In dem Buch „Frischzellenkur“ werden erstmals Gedächtnis- und Schreibtrainings mit kreativ-spielerischem Ansatz vereint.

Die Idee zu diesem Buch ist spontan entstanden und hat sich doch über Jahre hinweg entwickelt. Gedächtnis- und Schreibtraining haben die Autorinnen in einer völlig neuen Form vereint und schlagen damit zwei Fliegen mit einer Klappe: das Gehirn und die Schreibkompetenz werden kreativ fit gehalten!

 

„Alle Übungen haben wir sorgsam ausgewählt und mehrfach in der Praxis erprobt. Daher wissen wir – sie funktionieren. Am wirkungsvollsten, wenn sie über einen bestimmten Zeitraum regelmäßig gemacht werden.“

Ruth Klauss-Strasser, Anita Arneitz (Hg.)

 

Wer hat’s geschrieben/veröffentlicht?

Ruth Klauss-Strasser gründete das erste österreichische Fitnesscenter fürs Gehirn „mindmove“. Als Vorstandsmitglied des Österreichischen Bundesverband für Gedächtnistraining und des Europäischen Dachverbandes für Gedächtnistraining kennt sie die neuesten lernpsychologischen und neurobiologischen Erkenntnisse. Auf deren Basis bietet sie Workshops an und entwickelt für Firmen und Institutionen Gesundheits- und Bildungsprojekte.

Anita Arneitz, journalistische Schreib-Nerdine mit Seitensprüngen als Buchautorin. Ideensprudelnd, viel reisend, gelassen genießend und neugierig auf die Welt. Sie arbeitet seit über zehn Jahren als Wirtschafts- und Reisejounalistin im Alpen-Adria-Raum. Am Wört(h)ersee hat sie das „Studio für Schreibkultur“ gegründet und unterstützt Menschen als Schreibberaterin bei der Umsetzung von großen sowie kleinen Schreibprojekten.

 

ISBN: 978-3738605778

W.H.

Bin federführend, das Projekt Buchwurm ist eine ganz persönliche Herzensangelegenheit. Schreiben bedeutet für mich, sich auf Perspektiven einzulassen, Sichtweisen anderen gegenüberzustellen oder miteinander neu zu verfassen. Schreiben bedeutet aber auch, Verflechtungen von Gedanken in der Welt von heute neu zu ordnen.

Das könnte dir gefallen

Genre und Videospiel

1 Kommentar

Comments are closed here.

Wer schreibt hier

Wolfgang Hoi: Blogger, Zeilenmacher und Geschichtendenker.

Wolfgang Hoi: Blogger, Zeilenmacher und Geschichtendenker.

"Es ist mehr als nur Fantasie, die den Buchstaben innewohnt. Es ist jeder einzelne Charakter, der den Feinschliff der Verwendung erhält. In seiner Kombination unverwechselbar und konkret."

Archive

RSS Neues auf Buchwurm

  • Im Bücherregal von Felix Schniz
    Im Bücherregal von Felix Schniz Zur Person Felix Schniz ist Koordinator im Masterprogramm Game Studies and Engineering der Universität Klagenfurt. In seiner Forschung beschäftigt er sich insbesondere mit der subjektiven Dimension des Videospiels und versucht, diese wissenschaftlich beschreibbar zu machen und in der Fachliteratur zu verankern. Welches Buch aus meinem Bücherregal hat mich spürbar beeinflusst […]