Browsing tag: Simon Goritschnig

Entdecker (Leseprobe)


Auszug aus der Bild-Text-Expedition über Wirrnisse der Erdgeschichte, eingefangen mit poetischer Logik und inspirirenden Illustrationen. Entdecker (Hg.) Raphaela Edelbauer. Zeichnungen Simon Goritschnig.

Entdecker


Entdecker (von Raphaela Edelbauer) „Viele Menschen denken, wir hätten die Sprache erfunden. In dieser irren Annahme liegt die Ursache unserer ganzen Misere.“ Wenn Sprache und Naturwissenschaft kollidieren, verfolgen die sechs Teile „Mikroorganismen“ (Bestiarium), „Minerale“, „Geologie“ (Kartografie), „Gravitation“, „Aggregatzustände“ und „Zeit“ einen anderen Ansatz untereinander, sind aber dennoch organisch verbunden. Eine phantastische Bild-Text-Expedition durch die Wirrnisse

Im Bücherregal von Simon Goritschnig


Im Bücherregal von Simon Goritschnig Zur Person Simon Goritschnig wurde 1988 in Österreich geboren und studiert, arbeitet und lebt seit 2008 in Wien. 2015 diplomierte er an der Universität für angewandte Kunst Wien, im Bereich Grafik und Druckgrafik. In seiner künstlerischen Arbeit versucht er theoretische Inhalte mit möglichst freien Gestaltungsformen zu überschneiden, wobei die Zeichnung

Wer schreibt hier

Wolfgang Hoi: Blogger, Zeilenmacher und Geschichtendenker.

Wolfgang Hoi: Blogger, Zeilenmacher und Geschichtendenker.

"Es ist mehr als nur Fantasie, die den Buchstaben innewohnt. Es ist jeder einzelne Charakter, der den Feinschliff der Verwendung erhält. In seiner Kombination unverwechselbar und konkret."

Archive

RSS Neues auf Buchwurm

  • Die Katze, sie schnurrt
    Die Katze, sie schnurrt (Ambient Sound)   „Samtig weich und anschmiegsam. Gefällt es jedoch nicht, Obacht vor den scharfen Kanten. Leise tänzelnd wenn gewollt, jedoch reich an Stimme andersrum. Das Erscheinungsbild, so grazil und mustergültig in Bewegung. Nobel ist die Ruhe aus der Übersicht, ein Pol der Gegensätze, das Spiel des Wechsels. Was sein muss, […]

Buchwurm auf Facebook

Schönes Projekt!2018 – #WasKannLiteratur

Die Österreichischen Häuser der Literatur erarbeiten ganzjährig ein engagiertes Programm. Sie laden AutorInnen, KünstlerInnen, KritikerInnen u. v. a. zu Veranstaltungen ein, führen öffentliche Diskussionen über Bücher und Themen und hinterfragen kritisch Leben und Literatur.

Im Herbst 2018 richten sich die Österreichischen Häuser der Literatur im Rahmen ihrer mitSprache direkt an das interessierte Publikum und fragen: #WasKannLiteratur.

Beteiligen Sie sich an unserem Projekt. Schreiben Sie uns, was Literatur kann.

Ab 3. September können Sie Ihre Beiträge auf www.mit-sprache.net veröffentlichen.

Wir laden Sie darüber hinaus zum bundesweiten Aktionstag der Österreichischen Häuser der Literatur: 23. Oktober 2018. Nähere Informationen hierzu folgen im September.
... MehrWeniger

2  ·  

Auf Facebook ansehen

Crime Cologne
Martin Schüller hat sein neues Buch »111 Tipps und Tricks, wie man einen verdammt guten Krimi schreibt« frisch von der Druckpresse geholt und brennt darauf, für euch zu lesen.

Am 4.10.2018 könnt ihr ihn im Rautenstrauch-Joest-Museum live erleben - und euch für euren Krimi inspirieren lassen! 📚
... MehrWeniger

3  ·  

Auf Facebook ansehen