Browsing tag: Rita Hausen

Theaterblut – Leseprobe


Theaterblut – Leseprobe „Quod me nutrit me destruit.“ (Was mich ernährt, zerstört mich.) Lebensmotto in der oberen linken Ecke des Marlowe-Porträts aus dem Jahr 1585   Textprobe aus dem historischen Roman über das faszinierende Leben Marlowes und eines weitreichenden Spionagenetzes. Entnommen aus dem Buch Theaterblut (Hg.) Rita Hausen

Theaterblut


Theaterblut Christopher Marlowe, ein erfolgreicher Theaterautor zur Zeit von Königin Elisabeth I., macht vor allem mit den Stücken „Tamerlan“ und „Faust“ Furore. Außerdem ist er Agent im weitreichenden Spionagenetz des Geheimdienstchefs Francis Walsingham. 1593 wird Marlowe vor das Krongericht zitiert. Ihm wird vorgeworfen, ein politisches Pamphlet verfasst zu haben und Häresien anzuhängen. Wider Erwarten bleibt

Archive

RSS Neues auf Buchwurm

  • Weihnachtliches aus Kärnten
    Weihnachtliches aus Kärnten (von Anita Arneitz) Wenn die ersten Schneeflocken in Kärnten um die Gipfel tanzen, wird es auch im Tal still um die Seen. Es ist die Zeit, wo sich die Menschen in die warme Stube zurückziehen und sich auf die Kärntner Traditionen besinnen. Barbarazweige sollen die Zukunft vorhersagen, Weihrauch Haus und Hof schützen, […]

Buchwurm auf Facebook

Diesesmal in Wien! ... MehrWeniger

Im Rausch des Schreibens * Buchpräsentation

Januar 19, 2018, 7:30pm - Januar 19, 2018, 10:00pm

Kerstin Putz und Katharina Manojlovic präsentieren die von ihnen gemeinsam herausgegebene und im Paul Zolnay Verlag erschienene Anthologie «Im Rausch des Schreibens. Von Musil bis Bachmann.» In fü...

Auf Facebook ansehen

Lesung! ... MehrWeniger

Elias Hirschl: Hundert schwarze Nähmaschinen

Januar 16, 2018, 7:30pm - Januar 16, 2018, 9:30pm

Den Zivi nennen alle nur den Zivi, die so genannten Betreuer in der Wohngemeinschaft für psychisch Kranke, wo er seinen Zivildienst ableisten soll, nicht anders als die sogenannten Klienten. Die Schu...

Auf Facebook ansehen